Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC / Martin Fry "Die 80er live" in Gelsenkirchen

ABC / Martin Fry
Eventfotografie "Die 80er live" / Veltins Arena Gelsenkirchen

Als Eventfotograf und Konzertfotograf habe ich in der Veltins Arena Gelsenkirchen das Event "Die 80er live" mit meiner Kamera begleitet. Neben den Konzertfotos von ABC sind auch noch weitere Fotos anderer Stars der 80er entstanden: Cutting Crew, Tony Hadley, ABC, Sandra, Nik Kershaw, Paul Young, Gazebo, Samantha Fox, Alphaville, Holly Johnson.

Mit einem breiten LĂ€cheln begeisterte Martin Fry, der SĂ€nger und MitgrĂŒnder der Gruppe “ABC“ das Publikum beim Event "Die 80er live" in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Mit seinen nach hinten gekĂ€mmten blonden Haaren und einer auffĂ€lligen, leuchtend blauen, gemusterten Jacke zog er alle Blicke auf sich. Doch nicht nur sein Aussehen beeindruckte, sondern auch sein Gesang war nach fast 40 Jahren immer noch kraftvoll und mitreißend. Die Zuschauer waren von seiner Performance fasziniert, der die Magie der 80er Jahre wieder aufleben ließ. Er war - neben Tony Hadley - der am besten gekleidete Mann auf diesem Event. Das enge Zeitfenster auf diesem 80er Festival ließ vier ABC-Songs zu: When Smokey Sings, Poison Arrow, All of My Heart, The Look of Love

Seit 1997 ist „ABC“ das Soloprojekt von SĂ€nger und MitgrĂŒnder Martin Fry, der mit wechselnden Musikern zusammenarbeitet.

Martin Fry kommt lĂ€chelnd auf die große BĂŒhne in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen beim Event "Die 80er live"
Martin Fry kommt lĂ€chelnd auf die große BĂŒhne in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen beim Event "Die 80er live"

ABC wurde 1980 in Sheffield gegrĂŒndet, nachdem Martin Fry die Mitglieder der Band Vice Versa, Mark White und Stephen Singleton, bei einem Interview fĂŒr sein Fan-Magazin Modern Drugs kennengelernt hatte. Sie luden ihn ein, als SĂ€nger in ihrer Elektropop-Band mitzuarbeiten. Bald ĂŒbernahm Fry durch seine PrĂ€senz und seine Lieder die kĂŒnstlerische Kontrolle. Mit Mark Lickley und David Robinson war die Band komplett, wobei Robinson vor der Aufnahme des ersten Albums durch Schlagzeuger David Palmer ersetzt wurde.

Ihre erste Single "Tears Are Not Enough" (noch mit Robinson am Schlagzeug) erreichte 1981 die britischen Top 20. 1982 folgten die Singles "Poison Arrow", "The Look of Love" und "All of My Heart", die alle in den Top 10 landeten. Das von Trevor Horn produzierte Album "The Lexicon of Love" erreichte im selben Jahr die Spitze der britischen Albumcharts.

Weitere große Erfolge blieben aus. Vor der Veröffentlichung des zweiten Albums "Beauty Stab" verließ Mark Lickley die Band. Das Album konnte nicht an den Erfolg des ersten anknĂŒpfen; nur die Single "That Was Then but This Is Now" erreichte kurzzeitig die Top 20. Auch die zweite Single "S.O.S" blieb hinter den Erwartungen zurĂŒck. Nach den Studioaufnahmen verließ David Palmer die Band, um mit RyĆ«ichi Sakamotos Techno-Band Yellow Magic Orchestra zu arbeiten, und 1984 ging auch Stephen Singleton eigene Wege.

Martin Fry und Mark White setzten ihre Arbeit als Duo fort, unterstĂŒtzt von wechselnden Studiomusikern. FĂŒr ihr 1985 erschienenes Album "How to Be a Zillionaire" holten sie David Yarritu und Fiona „Eden“ Russell-Powell in die Band. Der erhoffte Erfolg blieb aus, trotz des ersten Top-10-Hits in Amerika, "Be Near Me". Weitere Singles aus dem Album waren "Vanity Kills", "How to Be a Millionaire" und "Ocean Blue".

1987 erschien die Single "When Smokey Sings", eine Hommage an Smokey Robinson, die ABC wieder einen Hit bescherte. Das Album "Alphabet City" wurde veröffentlicht und mit dem erfolgreichen "The Lexicon of Love" verglichen. Die Singles "The Night You Murdered Love" und "King Without a Crown" erzielten moderate Erfolge. "The Night You Murdered Love" wurde der grĂ¶ĂŸte Single-Erfolg der Band in Deutschland.

1989 Ànderte ABC ihren Musikstil mit dem Album "Up" und wandte sich Pop-House zu. Die Singles "One Better World" und "The Real Thing" fanden wenig Beachtung. 1990 beendete Neutron Records die Zusammenarbeit mit ABC und veröffentlichte das Best-of-Album "Absolutely".

1991 erschien das Album "Abracadabra" bei Parlophone. ABC hatte mit den Singles "Love Conquers All" und "Say It" mĂ€ĂŸigen Erfolg. 1992 löste sich die Band auf. Mark White verließ die Musikszene und wurde Reiki-Lehrer.

Nicht nur Martin Fry heizte das Publikum beim Event "Die 80er live" in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen ein
Nicht nur Martin Fry heizte das Publikum beim Event "Die 80er live" in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen ein

Martin Fry arbeitete mit Gitarrist Keith Lowndes und Heaven-17-SĂ€nger Glenn Gregory unter dem Namen Magic Skulls an experimentellen Dance-Songs, die unveröffentlicht blieben. Ab 1997 arbeitete Fry allein unter dem Namen ABC. UnterstĂŒtzt von Glenn Gregory erschien das Album "Skyscraping". Die Singles "Stranger Things", "Skyscraping" und "Rolling Sevens" wurden veröffentlicht.

Live-Auftritte waren selten, daher veröffentlichte Fry 1999 die "Lexicon of Live"-CD mit Aufzeichnungen der Skyscraping-Tournee auf dem Independent-Label Blatant Records. 2001 begannen neue Studioaufnahmen. "Peace and Tranquility" sollte als Single veröffentlicht werden, wurde jedoch kurz vor Veröffentlichung zurĂŒckgezogen. Das Lied erschien spĂ€ter auf der Kompilation "Look of Love – The Very Best of ABC".

2004 versuchte VH-1, die Band fĂŒr einen Auftritt im Rahmen der Sendung "Bands Reunited" zu vereinen. Nur Martin Fry und Schlagzeuger David Palmer nahmen teil. Fry tourt weiterhin mit den ABC-Hits und anderen Musikern aus den 1980er Jahren, darunter Tony Hadley von Spandau Ballet. Eine Live-CD und DVD der Tour wurden veröffentlicht.

Am 14. April 2008 erschien in Großbritannien und auf mehreren Download-Plattformen das achte Studioalbum "Traffic". Neben Martin Fry war auch David Palmer an der Produktion beteiligt. Nach einer achtjĂ€hrigen Pause brachte ABC am 27. Mai 2016 das neunte Studioalbum "The Lexicon of Love II" heraus, das sich auf das DebĂŒtalbum von 1982 bezieht. Anne Dudley ĂŒbernahm erneut die Orchestrierung der Songs. Die Lieder "Viva Love" und "Kiss Me Goodbye" waren bereits als Bonustracks der Downloadversion von "Abracadabra" veröffentlicht worden.

Zum 40-jÀhrigen JubilÀum von "The Lexicon of Love" erscheint 2023 eine Spezial-Edition der LP mit Remixen, Live-Versionen und einer BluRay von "Mantrap". Auch "The Lexicon of Live" wird als Orchesterversion neu aufgelegt.

ABC:

  • GrĂŒndungsmitglieder: Die ursprĂŒnglichen Mitglieder der Band waren Martin Fry (Gesang), Mark White (Gitarre und Keyboard), Stephen Singleton (Saxophon), und David Palmer (Schlagzeug).
  • BerĂŒhmte Alben: Ihr DebĂŒtalbum "The Lexicon of Love" von 1982 gilt als eines der besten Alben des Genres und enthĂ€lt Hits wie "Poison Arrow" und "The Look of Love".
  • Musikalischer Stil: ABC kombiniert Elemente von Synthpop, New Wave und Soul, oft mit opulenten Orchesterarrangements und einem starken Fokus auf eingĂ€ngige Melodien.
  • SpĂ€tere Jahre: Die Band durchlief im Laufe der Jahre mehrere Besetzungswechsel und experimentierte mit verschiedenen Stilen. Martin Fry blieb jedoch das konstante Mitglied und Gesicht der Band.

ABC hat einen bedeutenden Einfluss auf die Musikszene der 1980er Jahre gehabt und ist fĂŒr ihre eleganten und kunstvollen Musikvideos ebenso bekannt wie fĂŒr ihre eingĂ€ngigen Popsongs.

Fotogalerie Event "80er Live"

Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen
Konzertfotografie ABC "Die 80er live" in Gelsenkirchen

ABC beim Zeltfestival Ruhr

Konzertfotos ABC beim Zeltfestival Ruhr
Konzertfotos ABC beim Zeltfestival Ruhr
Konzertfotos ABC beim Zeltfestival Ruhr
Konzertfotos ABC beim Zeltfestival Ruhr

Als Konzertfotograf habe ich bereits den Auftritt von ABC beim Zeltfestival Ruhr mit meiner Kamera dokumentiert. Zur Freude seiner Fans und des Kozertfotografen hatte er hier natĂŒrlich die Möglichkeit, ein komplettes Konzert zu spielen mit allen ABC-Hits: When Smokey Sings, Show Me, Viva Love, (How to Be a) Millionaire, Poison Arrow, That Was Then but This Is Now, The Night You Murdered Love, Many Happy Returns, King Without a Crown, Valentine's Day, Date Stamp, Tears Are Not Enough, All of My Heart, The Look of Love (Part One), Zugabe: Poison Arrow

Konzertfotograf und Event-Fotograf in Gelsenkirchen

Fotografen fĂŒr Events, Veranstaltungen oder Konzerte in Gelsenkirchen gesucht?
Gerne stehe ich als professioneller Fotograf zur VerfĂŒgung und halte ich die einzigartigen und bewegenden Momente Ihres Events, Festivals oder Konzerts fest.

Jetzt Eventfotograf & Konzertfotograf fĂŒr Veltins Arena auf Schalke anfragen